Andreas Etzel

Art Director und Illustrator

Ideen entwickeln, Konzepte visuell umsetzen, Bilderwelten erschaffen, Storyboards zeichnen – für Andreas Etzel, Grafiker und Reinzeichner aus Leidenschaft, gibt es nichts Schöneres. „Ich werde vor eine Aufgabe gestellt, ich muss eine Lösung dafür finden. Da kann es auch nach so vielen Berufsjahren immer noch richtig kribbeln.“

Der 49-Jährige arbeitet für Trautmann Marken von Beginn an als Art Director. Er scribbelt Motive für erfolgreiche Fotoshootings, erfindet dreidimensionale Werbeträger für Messen, Ausstellungen und POS, illustriert mit Stift und Vektor überzeugende Produktwelten. Zu seinen besonderen Stärken zählen die Entwicklung und Dramaturgie von spannenden 3D-Animationsfilmen, in denen er komplizierte technologische Vorgänge höchst anschaulich und schon fast hollywoodreif inszeniert.

Als Art Director hat Andreas Etzel bereits für Agenturen aller Größenordnungen und für Kunden jeglicher Couleur gearbeitet. Ob Windel- oder Textilmaschinenhersteller, das spielt für ihn keine Rolle – letztendlich kommt es immer darauf an, eine Markenstrategie in Kommunikationsideen umzusetzen, die den Kunden begeistern und die auch in interkulturellen Märkten funktionieren. „Marke ist ein Stück Identität. Sie verkörpert immer etwas Glaubwürdiges, das aber alltagstauglich sein muss. Das, was eine Marke verspricht, muss mit der Wirklichkeit übereinstimmen, sonst setzt sie sich nicht durch.“

An Trautmann Marken schätzt er: „Die Agentur ist konzentriert und kompakt im besten Sinn. Kompetenz trifft hier kurze Wege. Ich erhalte hier immer den Freiraum, den ich als Kreativer benötige, aber es wird auch die Handbremse gezogen, wenn es sinnvoll ist. Trautmann Marken hat Vertrauen in das Potenzial seiner Mitarbeiter und seiner Kunden. Und das ist eine großartige Basis für kreative Zusammenarbeit.“

Auch in der Freizeit kommt für Andreas Etzel alles, was mit Grafik und Bildern zu tun hat, an erster Stelle. Viel Zeit verbringt der Amsterdam-Fan aber auch mit seiner Freundin in der Küche, wo er gern für sich und andere kocht.