Der Kommunikationsturbo: Darum lohnen sich Erklärfilme

Erklärfilme sind der Megatrend im Netz. Immer mehr Menschen ist lesen zu mühsam und zu eindimensional – sie schauen lieber ein Video.

Erklärvideos sind unterhaltsam und vermitteln komplexe Sachverhalte in kurzer Zeit und in einfacher Sprache, meist mit sympathischen Zeichenfiguren. Erklärfilme bieten den großen Nutzen, dass sie schneller und kostengünstiger zu produzieren sind als Werbefilme mit aufwendigen Realaufnahmen. Sie sprechen den Zuschauer mit Bild und Ton emotional an, informieren und unterhalten zugleich.

Erklärfilm für Unternehmen: Was ist das genau?

Erklärfilme sind ein- bis dreiminütige Videos, in denen anhand animierter Zeichnungen ein Thema erklärt wird. Die Zeichnungen sind bewusst einfach, manchmal sogar nur einfarbig oder teilanimiert gehalten. Dabei stehen diverse Techniken zur Auswahl: Von einem minimalistischen Legetrickfilm bis zur vollanimierten 3D-Darstellung ist alles möglich.

Gerade bei der Kürze des Erklärfilms sollten Sie auf eine spannende und ansprechende Geschichte achten. Die genaue Abfolge der Sequenzen und Einblendungen wird in einem Storyboard festgelegt und auf Ihre Wünsche abgestimmt, bevor es an die eigentliche Produktion des Films geht. Lernen Sie hier, worauf Sie bei einem guten Storytelling achten sollten: in unserem Blogbeitrag Wie funktioniert B2B-Storytelling.

Ton und Bild optimal auf Ihre Zielgruppe anpassen

Klassischerweise führt eine einzige Sprecherstimme durch den Film, oft untermalt mit Hintergrundmusik. Der Vorteil dabei gerade für international tätige Unternehmen: Sie können den Erklärfilm in verschiedenen Sprachen und Ländern einsetzen. Dafür müssen Sie nur die Tonspur austauschen. Die Bildsprache kann im Vorfeld auf mehrere internationale Zielgruppen abgestimmt werden.

Nervt nicht: Erklärfilm mit Untertiteln statt Sprecher und Musik

Doch es gibt auch Situationen, wo man einen Erklärfilm gerne schnell anschauen möchte, aber der Ton stören würde – z.B. im Zug, wenn man keine Kopfhörer dabei hat oder am Arbeitsplatz. Auch wenn Sie Ihren Erklärfilm beispielsweise auf einem Messestand oder in einem Showroom einsetzen möchten, ist eine »Stummfilm-Fassung« das Richtige. Die Texteinblendungen können auch visuell sehr interessant gestaltet und sinnvoll animiert werden.

Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit im Web via Youtube oder Vimeo

Wenn Sie ein Erklärvideo für Ihr Thema produziert haben, können Sie es über Kanäle wie Youtube oder Vimeo einem weltweiten Publikum zugänglich machen. Bietet es dem Publikum einen Mehrwert oder ist es besonders humorvoll, kann es zudem »viral« werden – die Netzgemeinde teilt das Video, so dass es sich per Schneeballeffekt verbreitet.

Dabei nicht vergessen: Sinnvolle Beschriftungen, Keywords, Links auf Ihre Website und natürlich der Unternehmensname dürfen nicht fehlen, wenn Sie Ihr Erklärvideo hochladen!

SEO: Auch Google mag Erklärvideos

Natürlich gehört Ihr neues Erklärvideo auch an prominenter Stelle auf Ihre Unternehmenswebsite. Denn Ihre Websitebesucher konsumieren neue Themen lieber per unterhaltsamen Kurzfilm als über einen langen Fachtext. Gute Erklärfilme erhöhen zudem die Verweildauer der Besucher auf Ihrer Website und wirken sich oft positiv auf die Conversion Rate aus.

Auch aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung lohnen sich daher Videoeinbettungen auf der Website: Google bewertet eingebettete Videos positiv und als besonders nutzerfreundlich. Bei guter Suchmaschinenoptimierung steigern Sie damit zusätzlich die Auffindbarkeit Ihrer Website.

Unsere jüngsten Beispiele für gelungene Erklärfilme

Für den Spinnmaschinenhersteller und Technologieführer SAURER.Zinser haben wir mittlerweile drei Erklärvideos produziert – mit großem Erfolg in der Branche. Sehen Sie sich hier unsere B2B Erklärvideos an:

Haben Sie Lust auf einen eigenen Erklärfilm bekommen? Rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter 02633/2008 380 oder info@trautmann-marken.de

Aufwärmshirts für Fußball-Mannschaft der SG Bad Breisig gesponsert

Trautmann Marken, Werbeagentur aus Bad Breisig, sponsert Aufwärmshirt für SG Bad Breisig.

Trautmann Marken hat Aufwärmshirts für die Bad Breisiger Fußball-Mannschaft gesponsert.

Mehr lesen

Kreativitätstechnik #5: Nichtstun

Kreativitätstechnik: Nichtstun

Um kreative Geistesblitze zu erzeugen, braucht unser Gehirn Pausen ohne jede Ablenkung. Mehr zum kreativen Nichtstun? Hier entlang!

Mehr lesen

Hat was: das Hillary-H

Hillary Clintons Wahlkampflogo: das Hillary-H

Logo Design: Debatte um ein H – wir analysieren, warum Hillary Clintons Wahlkampf-Logo strategisch genau positioniert ist.

Mehr lesen