Bitte recht vorlaut! Was muss ein Name können?

Wie eine Marke selbst muss auch ihr Name einzigartig und originell sein. Er sollte leicht ins Ohr gehen und ebenso leicht von der Zunge rollen. Das gleiche gilt für Produktnamen, Technologienamen, Firmennamen – einfach für alle Namen, die überzeugen und verkaufen helfen sollen.

Damit das funktioniert, muss das Wort simpel, eindeutig und fantasiereich sein – also ein echtes Zauberwort. Und im ersten Augenblick überraschen. In der Namensentwicklung gehören daher der Bruch mit Gewohntem, ein bisschen Budenzauber und die Lust an der vorlauten Sprache dazu.

Was eine Marke kann, ist Sache der strategischen Markenkommunikation und der Markenpositionierung. Wie eine Marke klingt, ist Sache der Namensentwicklung. Verspielt oder streng? Erwachsen oder jugendlich? Innovationsgerichtet oder traditionsbewusst? Der Charakter, den Sie Ihrer Marke mit dem Namen verleihen, ist entscheidend für die Brand Experience. Ob Ihr neuer Markenname eher beschreibt oder ein Kunstwort ist, ob er mit Bildern arbeitet oder den perfekten Klang sucht – das finden wir gemeinsam heraus.

Markennamen, die erfolgreich für Sie arbeiten – lebenslang und kostenlos

Wir entwickeln leistungsfähige Marken- und Produktnamen für B2C und B2B-Marken. Ja, richtig: Der Name muss für Sie arbeiten! Für Ihr Unternehmen, Ihre Marke, Ihre Produkte, Dienstleistungen, Kampagnen, Technologien und und und.

Der Name ist das erste und wichtigste Kommunikationsmedium eines Unternehmens, eines Produktes, einer Dienstleistung, einer Marke. Der Name wirkt bereits beim Weitererzählen, noch bevor überhaupt ein Prospekt verteilt oder eine Website live geht. Der Name als solcher wirkt so lange, wie es das Produkt, das Unternehmen gibt – völlig kostenlos.

Daher sollte der Name einfach sitzen. Markennamen, die zwar gefallen, aber in die falsche Richtung gehen, sind eine Kommunikationsbremse, die täglich Umsatz kostet. Dies gilt natürlich besonders für neue Unternehmensbereiche, Produkte oder Features, die in bestehende Markensysteme integriert werden sollen.

Markennamen: schlicht und ergreifend

Für einen Markennamen gibt es keinen zweiten Versuch. Er muss sofort ins Ohr gehen, am besten dort bleiben und sich praktisch ins Gedächtnis der Kunden einbrennen. Je schlichter ein Name, desto stärker setzt er sich in der täglichen Wortflut durch. Er ergreift, ohne aufdringlich zu sein.

Dazu muss ein Name alle Erfolgskriterien erfüllen:
• strategiegerecht
• passend
• relevant
• impactstark
• international.

Die Namensentwicklung: Strategie trifft Kreativität

Die Tragweite der Entscheidung für einen Markennamen ist mit der Namensfindung für Ihre Kinder zu vergleichen. Denn eine Anna geht anders durchs Leben als eine Herta-Kunigunde. Darum sollten Sie bei der Namensentwicklung mit einem Profi zusammen arbeiten, der den Weg vom Produkt zur Marke zum Namen in jedem Schritt kreativ und mit der nötigen Objektivität begleitet.

Der Markenname muss nicht nur Ihnen gefallen, sondern in erster Linie Ihrer Zielgruppe. Dafür braucht es genaue Analysen, sorgfältige Entwicklungsphasen und manchmal auch den überlegten Einspruch. Kurz: Mit uns vermeiden Sie typische Fehler bei der Namensentwicklung.

360° Analyse, Strategie, Briefing für die Kreation

• Die Namensfindung für Produkte und Unternehmen beginnt, wie jeder Brandingprozess, mit einer sorgfältigen Analyse der Corporate Identity und des Markenportfolios: Wer sind wir? Was leisten wir?
• Danach erfolgt eine ebenso detaillierte Zielgruppenanalyse: Was will sie? Wie nimmt sie uns wahr? Wie spricht sie?
• Der Wettbewerb steht ebenfalls im Fokus: Was gibt es schon? Welches Wording ist bereits besetzt? Was machen andere gut, was nicht?
• Ergebnis der Phase Analyse & Strategie ist ein detailliertes Briefing für die Kreation.

Kreativität, Recherche, Brainstorming, und unzählige Ideen

• In Kreativ-Workshops entwicken wir mit unterschiedlichen Methoden spielerische Assoziationen,kreative Begriffe und Namensideen auf Basis des definierten Briefings.
• Ausgewählte Begriffe werden auf Ihren Gehalt hin untersucht und zugespitzt.
• Es entsteht eine umfangreiche Vorschlagsliste.

Nur wenige Namensideen überleben

Doch funktioniert der Name tatsächlich? Das finden wir durch sorgfältige Wirkungstests mit der Zielgruppe und auf allen medialen Ebenen heraus. Denn was auf dem Papier gut aussieht, kann sich beim Sprechen – gerade bei internationaler Verwendung – als Stolperstein erweisen; was bei Ihnen die richtigen Assoziationen weckt, kann bei der Zielgruppe komplett durchfallen.

Attraktive Namensideen durchlaufen daher eine Reihe von Tests anhand des Briefings:

• Nutzbarkeit als URL
• Lesbarkeit, typografische Schönheit
• Sympathiewert
• Aussprechbarkeit
• Merkfähigkeit
• Wettbewerbsrechtliche Enschränkungen
• Schutzfähigkeit in den Zielmärkten

Am Ende präsentieren wir in der Regel meist 3 – 5 Namensvorschläge, die alle Vorgaben des Briefings erfüllen.

Das Naming ist also eine Verbindung von Kreativität und Laborarbeit, von freier Assoziation und genauer Detektivarbeit. Trautmann Marken steht Ihnen dafür als kompetentes Expertenteam zur Verfügung.

Die Namenssystematisierung: Schluss mit Babel!

Können Sie sich vorstellen, was ein 2543 Sc ist? Oder wo der Unterschied zwischen einem Telefontarif für 14,99 € und einem für 17,99 € liegt? Große Unternehmen mit einem sehr diversen (und oft wild gewachsenen) Produktportfolio schaffen mit einer systematischen Namensgebung Klarheit.

Ein abgestimmtes Naming-System, unterfüttert mit einer stringenten Strategie, verwandelt gesichtslose Bezeichnungen in greifbare Produkte. Damit bringen Sie Ordnung in Ihren Katalog und erleichtern Ihren Kunden die Auswahl – und generieren so mehr Sympathie, Kundenbindung und Umsatz.

Ein Namenssystem ist wie die Beschilderung auf der Autobahn: Es leitet an, lässt Wahlmöglichkeiten und sorgt dafür, dass der Kunde ans Ziel kommt. Dabei sind die Namen so gleich wie nötig und so individuell wie möglich. Oder anders: Beim XL-Tarif bekommt Ihr Kunde mehr als beim L-Tarif. So einfach ist das.

Kursänderung: Wenn das Rebranding unausweichlich wird

Der Markt ist ständig in Bewegung. Sprache und Produkte verändern sich. Unternehmen schaffen Neues, erschließen Kulturräume, fusionieren oder wollen einer juristischen Auseinandersetzung aus dem Weg gehen.

Wenn ein Markenname diesen Veränderungen im Weg steht, muss er neu gedacht werden. Das Rebranding ist kein leichter Schritt, doch in vielen Fällen unausweichlich. Die Investition zahlt sich erst dann aus, wenn der neue Name genauso angenommen wird wie der alte. Dazu braucht es die Arbeit und das Können von Experten, die die Veränderung mit fast chirurgischer Präzision durchführen.

Doch Vorsicht: Ein neues Label macht keine neue Marke. Wer den Namen ändert, um ein Image zu korrigieren, betreibt nur Augenwischerei. Denn letztendlich kommt es immer auf Leistung und Inhalt an, die Marken stark machen.

Namensentwicklung mit Trautmann Marken: Wir bieten Ihnen Durchschlagskraft

Seit über 25 Jahren sind wir in der Welt der Marken zuhause. Wir beraten und entwickeln, moderieren und positionieren Markenprozesse in den verschiedensten Branchen. Als kreative Agentur nehmen wir es dabei mit der Namensfindung für Unternehmen und Produkte sehr genau.

Wir gehen in die Tiefe und finden so den Kern Ihrer Corporate Identity. Daraus bauen wir mit ihnen gemeinsam ein Markenuniversum, das vom Namen bis zur Brand Experience für einen durchschlagenden Markterfolg gerüstet ist.

Unsere Leistungen und der Umfang unseres Einsatzes richten sich vollkommen nach Ihren Wünschen. Bis ein Name etabliert ist, dauert es in der Regel fünf Jahre. In dieser Zeit tun wir alles dafür, damit Sie dieses Ziel erreichen.

Gerne zeigen wir Ihnen persönlich unsere bisherigen Projekte zur Namensentwicklung.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir erstellen gemeinsam einen Schlachtplan für Ihre Namensentwicklung. Setzen Sie auf Durchschlagskraft – setzen Sie auf Trautmann Marken.

Motivationsanalyse

Kunden-Motivationsanalysen mit tiefenpsychologischen Interviews, speziell für B2B-Mittelständler von Trautmann Marken.

Mehr lesen

Zwölf gute Gründe, konsequent eine Markenstrategie zu verfolgen

Preispremium sichern, Marktchancen nutzen, Absatz fördern – konsequenter Markenaufbau fördert Ihre Geschäftsentwicklung.

Mehr lesen

Impact FX

Impact FX Kompaktspinntechnologie von Oerlikon Schlafhorst

Markenstrategie für eine Textiltechnologie von Schlafhorst, für Absatzmärkte z.B. in China. Projektbeispiel von Trautmann Marken.

Mehr lesen