Coca-Cola-Flasche

Brand Design: Visuelle Erlebnisse machen Marken begehrenswert

Ein Bild sagt nicht nur mehr als 1.000 Worte, es ist vor allem viel schneller. Und international verständlich. Symbole, Farben und Formen sind die schnellsten und effektivsten Werkzeuge, um eine Markenbild im Kopf Ihrer Kunden aufzubauen.

Ob wir jemanden oder etwas mögen, entscheidet das Gehirn in Sekundenschnelle. Und zwar über Eindrücke, die durch Formen, Farben und bestimmte Muster entstehen. Diese Mechanismen sind nirgendwo wichtiger als bei Ihrer Marke. Mit dem richtigen Brand Design entsteht im Kopf Ihrer Kunden sofort ein positives Bild, das lange im Gedächtnis bleibt. Und zur Essenz Ihrer Marke wird.

Kreativität, die auf den Punkt arbeitet

Wir entwickeln Ihr Brand Design als gestaltgewordenes Konzentrat Ihrer Marke – als Neuentwicklung, innerhalb eines vorhandenen Corporate Designs oder sensible Weiterentwicklung des Bestehenden. Dabei gilt: Weniger ist mehr, und das Design steht konsequent im Dienst der Markenstrategie.

Brand Design und Corporate Design: Wo ist der Unterschied?

Zwei Beispiele machen die Sache klarer: Apple und Nestlé. Beim Computerriesen werden Unternehmen und Produkte als Einheit wahrgenommen und sind damit praktisch Synonyme. Beim weit verzweigten Konzern Nestlé hat das Unternehmen selbst kaum eine Wirkung auf den Kunden, während Marken wie Maggi oder San Pellegrino sehr wohl Emotionen und Ideen wecken.

Wenn es um das Selbstbild geht, sehen sich Unternehmen häufig im Spiegel ihrer Corporate Identity, die visuell über das Corporate Design transportiert wird. Stellvertretend dafür steht der typische Dreiklang „Mission, Vision und Values“: Wer sind wir, was wollen wir und wie machen wir das? Dieser Dreiklang wird oft übersetzt in Statements wie Innovation, Respekt, soziales Engagement. Schöne Worte, allerdings vollkommen austauschbar und für den Kunden nicht zu greifen. Und die auch viel zu allgemein und umfassend sind – das Gegenteil von Fokussierung. Dies aber brauchen wir, um ein Unternehmen zu positionieren und diese Positionierung in ein visuelles Erlebnis – das Brand Design – zu übersetzen.

Dieser hat nämlich eine ganz andere Sicht auf das Unternehmen: Er nimmt zuerst die Produkte und deren Gestaltung wahr und wirft dann einen Blick auf das gesamte Unternehmen. Wenn Blick A und Blick B harmonisch zusammenpassen, erlebt er ein Unternehmen als Marke.

Und eine Marke wiederum ist ein emotionales Gebilde, das aus vielen kleinen Elementen und der Gedankenwelt des Kunden besteht. Wenn wir dies zusammenbinden, ist das Corporate Design also auch gleichzeitig ein Brand Design, das die emotionale Bindung des Kunden an die Produkte und damit das Unternehmen erhöht. Und zwar über Bilder und Farben.

Was soll Brand Design leisten?

Wenn wir Sie beim Markendesign unterstützen, geht es also hauptsächlich darum, den Fokus Ihres Corporate Designs vom Selbstbild auf die Marktorientierung und die Kunden zu verschieben. Oder anders: Wir schärfen gemeinsam mit Ihnen die Branding-Funktion des Corporate Designs und schaffen so ein harmonisches Image, das sowohl im B2B-, als auch im B2C-Bereich funktioniert.

Mit diesem Schritt sichern Sie sich weitreichende Vorteile in einem umkämpften Markt:
• Sie stärken Ihre Position im Wettbewerb.
• Sie schärfen Ihre Kommunikation mit Kunden und Marktteilnehmern.
• Sie schaffen Differenzierung in homogenen Geschäftsfeldern.
• Sie wecken Begeisterung bei der Zielgruppe.
• Sie animieren zur Bindung und zum Kauf.

Wie funktioniert der Brand Design Prozess?

Zunächst zu einer wichtigen Frage: Welchen Stellenwert nimmt das Brand Design im Branding Prozess ein? Kurz gesagt: Es ist der Scheitelpunkt Ihrer Markenstrategie.

Erster Schritt ist die Markenpositionierung als strategisches Fundament. Auf diesem Fundament bauen wir das Brand Design auf, das wiederum die Basis für die Markenkommunikation, und damit für Integrierte Kampagnen und die Brand Experience ist.

Wie auch beim Corporate Design Prozess geht es hier also darum, sich selbst als Unternehmen genau zu kennen und heraus zu finden, was die Marke sagen soll, was sie können muss und wie sie ansprechend gestaltet werden kann. Für alle diese Schritte im Brand Development sind wir Ihr zuverlässiger Ansprechpartner.

Wir begleiten Sie bei der ersten Analyse, übernehmen die Markenfindung und -positionierung und sorgen für das richtige Design. Dabei ist der Brand Design Prozess recht häufig in den Corporate Design Prozess eingebettet.

Wie immer gilt: Wir übernehmen die Aufgaben, für die Sie uns brauchen. Wenn bereits ein starkes Brand Management vorhanden ist, kümmern wir uns um Updates oder die Neuausrichtung einzelner Marken. Wenn das gesamte Konzept auf neue Füße gestellt werden soll, bringen wir uns umfassend ein:

Marken- und Marktanalyse

• Zielgruppenanalyse
• Brand Research/ Marktforschung
• Trendanalysen
• Wettbewerbsanalysen

Markenidentität und Markenpositionierung

• Branding-Strategien als Zusammenspiel von Unternehmen, Produkt, Mitarbeitern etc.

Markenarchitektur

• Einbettung der einzelnen Marken in ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept

Logoentwicklung

• Gestaltung der optischen Elemente des Brand Designs

Namensentwicklung, Slogans und Claims

• Gestaltung des Wordings rund um die Marke(n)

Zielaufgabe: Brand Design

• Aus allen Teilschritten (evtl. mit Elementen des Corporate Design Prozesses) wird ein kohärentes Brand Design Konzept erstellt und in die Branding Strategie implementiert. Dieses Konzept gibt sowohl Ihren Produkten, als auch Ihrem Unternehmen ein Gesicht.

Was ist wichtig beim Thema Brand Design?

Sagen Sie zum „Happy Meal“ immer noch „Junior Tüte“? Und wie lange hat es gedauert, bis Sie der neue Junge auf der Kinderschokolade-Packung nicht mehr irritiert hat?

Marken leben von ihrer Tradition, von den Erinnerungen, die Kunden damit verbinden. Deshalb ist der Relaunch einer Marke – sei es nun optisch oder im Wording – immer ein Risiko. Damit ist auch klar, dass das Brand Design von Anfang an für ein langes Markenleben konzipiert sein muss.

Eine kreative Designagentur setzt beim B2C und B2B Branding also nur bedingt auf Trends. Vielmehr geht es darum, bestimmte gesellschaftliche Strömungen so in das Branding zu integrieren, dass sich die Kunden in ihrer momentanen Lebenssituation verstanden fühlen – und in einigen Jahren immer noch das gleiche Gefühl haben.

Dieses Gefühl schaffen wir beim Brand Design (und im ganzen Branding Prozess) über das Storytelling. Unsere Konzepte bestehen nicht nur aus Namen und ansprechender Ästhetik, sie liefern auch einen kohärenten emotionalen Rahmen, den Kunden durch ihre eigenen Erlebnisse mit der Marke auffüllen können.

Dabei muss dieser emotionale Rahmen in jeder Sekunde für den Kunden logisch nachvollziehbar sein. Viele Konzerne mit diversifiziertem Markenportfolio gehen aktuell dazu über, ihren Produkten einen ökologischen Anstrich zu verpassen. Denn die grüne Welle ist einer der wichtigsten gesellschaftlichen Trends der letzten Jahre.

Das Problem: Der Kunde durchschaut diesen Kniff meist sofort. Denn das Unternehmen dahinter liefert oft keinen Beweis dafür, dass diese ökologische Strategie auch wirklich gelebt wird.
Die Folge: Unter dem Begriff „Greenwashing“ werden diese Marken als Luftnummern gebrandmarkt und büßen ihre Glaubwürdigkeit ein. Und das fällt wiederum auf das Unternehmen an sich zurück. In harten Zahlen, die sich nicht schönreden lassen.

Ein gutes Brand Design muss also vollkommen eindeutig das Unternehmen widerspiegeln (vor allem, wenn Brand und Corporate Identity synonym gesehen werden). Das heißt aber nicht, dass Brand Design eine statische Angelegenheit ist, geschweige denn eine Einmalaufgabe. Und es heißt auch nicht, dass die Gestaltung oder das Branding immer alle Erwartungen erfüllen muss.

Denn bevor der Kunde sein Herz an eine Marke verliert, muss er sie überhaupt wahrnehmen. Und das klappt immer noch am besten durch den gekonnten Bruch mit der Norm. Die Betonung liegt auf gekonnt. Da kommen wir ins Spiel.

Brand Design mit Trautmann Marken: Wir übersetzen die Essenz Ihrer Marke in ein begeisterndes visuelle Erlebnis

Mit einem überlegten Brand Design steuern wir sowohl worüber der Kunde spricht, als auch die Art, wie er darüber spricht.

Damit nimmt Trautmann Marken nicht nur die Form einer Brand in den Fokus, sondern kümmert sich auch um den Content einer Marke. Also um das, was im Kommunikationsumfeld passiert. Einfacher gesagt: Wir liefern die Worte für ein systematisches Storytelling und finden die Essenz Ihrer Geschichte.

Dank der sozialen Medien ist die Kommunikation längst keine Einbahnstraße mehr. Marken müssen also nicht nur sprechen, sondern auch Rede und Antwort stehen, in einen Dialog mit den Kunden treten. Dieser Prozess wird von Trautmann Marken als Moderator und Übersetzer begleitet.

Diese Veränderung hat auch zur Folge, dass trotz aller Kontinuität ein Festhalten am Status Quo tödlich ist. Einmal gebrandet und fertig? Das funktioniert heute leider nicht mehr. Darum sehen wir uns als Kreativagentur auch besonders der strategischen Begleitung des Brand Designs verpflichtet. So werden wir zu einem langlebigen Partner für Ihren Unternehmenserfolg – mit der richtigen Mischung zwischen Tradition und Veränderung. Gerne stellen wir Ihnen unsere bisherigen Projekte persönlich vor.

Wenn Sie ein individuelles Angebot wünschen oder sich über unsere Leistungen beim Branding für B2B und B2C informieren möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Interkulturelle Kommunikationsanalyse

Marketing-Kommunikation auf kulturelle Fallstricke prüfen, für Asien, China u.a., speziell für B2B-Mittelständler – von Trautmann Marken.

Mehr lesen

Struwwelpeter-Apotheke

Umfassende Marken-Modernisierung für eine Apotheke in Frankfurt, vom Logo bis zum Ladenbau – Referenzprojekt von Trautmann Marken.

Mehr lesen

Andreas Etzel

Art Director und Illustrator bei Trautmann Marken.

Mehr lesen